5 Chicagoer Künstler persönlich in Berlin. Bauhausarchiv eröffnete Ausstellung „New Bauhaus Chicago“

0
140
Clarissa Bonet aus Illinois, USA
Die Chicagoer Künstlerin Clarissa Bonet vor ihren Werken: Bilder der Serie CITY SPACE. © 2017, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Vor kurzem eröffnete die letzte Bauhausarchiv-Ausstellung vor dem Umbau. Ein Teil der Ausstellung ist lebenden Künstlern und Künstlerinnen gewidmet, die illustrieren, wie das New Bauhaus und das ID (Sprich: Ai Di, Institut of Design) bis heute das Wirken der Photographen beeinflusst, nicht nur in Illinois. Fünf der ausstellenden Künstler sind in persona den weiten Weg über den Atlantik nach Berlin gekommen, um ihre Werke zu präsentieren und eventuell Fragen zu beantworten. Bis zum Wochenende kann man vielleicht das Glück haben, sie in der Ausstellung im Bauhaus-Archiv – Museum für Gestaltung in der Klingelhöferstraße anzutreffen.

Darunter Clarissa Bonet, die in der Tradition der photographischen Stadtraumerfahrung arbeitet, auf eine „entschieden zeitgenössische Weise“. Auf ihren Bildern der Serie „City Space“ (Stadtraum) sind Passanten „in gebauter Umwelt“ und sehr speziellen Lichtsituationen zu sehen.

Licht, so wurde im (new) Bauhaus gelernt, ist ein Werkstoff.

Bauhausarchiv / Museum für Gestaltung
Klingelhöferstraße 14
10785 Berlin
Tel. 030/ 25 40 02-0

image_pdfAls PDFimage_printDrucken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

− 1 = 4