Annotation zum Comic „Die Stadt der Träumenden Bücher“ von Walter Moers

0
73
Die Stadt der Träumenden Bücher.
Die Stadt der Träumenden Bücher. Ein Comic von Walter Moers mit Illustrationen von Florian Biege. © Knaus

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso) Das wohl schönste Buch der Herbstsaison kommt aus dem Hause Knaus.

Walter Moers hat seinen fantastischen Roman Die Stadt der Träumenden Bücher umgearbeitet und Graphic Novel- tauglich gemacht. Mit Florian Biege fand er einen einzigartigen Comickünstler, der es schafft, die feinen Abenteuer des Lindwurms Hildegunst von Mythenmetz in spitzenmässige Bilder zu verwandeln. Ein Comic voll Liebe zu den Büchern und der Literatur, an dem man auch als „normaler Romanleser“ nicht vorbeikommt. Ab der ersten Seite fesselt die Geschichte. Bücher und Büchermacherromantik pur. Auch wenn die Abenteuer gar schrecklich sind und überall böse Wichte lauern, um Hildegunst nach seinem Abstieg in Buchheims unheimliche Bücherkeller- und Labyrinthe voll fantastischer „Buchwesen“, das Leben schwer zu machen. Denn wie im richtigen Leben, scheint immer von irgendwo Hoffnung. Wenn die Nacht am tiefsten ist, gibt es ja noch die Buchlinge…. Kleine Wesen mit Riesenaugen, deren ganze Existenz sich der Lektüre widmet… Aber lest und staunt selbst, zum lächerlichen Preis von 25 Euro eröffnet sich euch nichts weniger als: eine neue Welt!

Bibliographische Angaben

Walter Moers, Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic), Band 1: Buchhaim, mit Illustrationen von Florian Biege, 120 Seiten, Albrecht Knaus Verlag, München, 1. Auflage 2017, ISBN: 3-8135-0501-6, Preise: 25,00 EUR (DI), 25,70 EUR (A), 33,90 CHF

image_pdfAls PDFimage_printDrucken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

9 + 1 =