Auf nach Berlin-Buch und zur Buch Berlin

0
7
Buch
Und immer ein gutes Buch in der Hand halten. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Das eine Buch liegt jottwede im Norden Berlins, die anderen Bücher liegen in Neukölln auf Berlins größter Buchmesse namens Buch Berlin.

Berlin-Buch hingegen liegt auf dem Barnim, einer Hochfläche zwischen dem Berliner Urstromtal im Süden und dem Eberswalder Urstromtal im Norden, die laut Wikipedia „aus Grundmoränen, einem Endmoränenzug und Sanderflächen“ besteht. Einfach mal zur Schaufel greifen und buddeln, was jeder Zeit möglich ist.

Auf der Buch Berlin in die Blätter greifen, das ist das nächste Mal vom 25. bis 26. November 2017 möglich und zwar im Estrel Convention Center in der Sonnenallee.

Die drittgrößte Buchmesse der Bundesrepublik Deutschland wird zum vierten Mal laut Pressemitteilung der Schwindkommunikation vom 7. November 2017 „von einem kleinen ehrenamtlich arbeitenden Verein“ organisiert. Gegründet worden sei die Veranstaltung mit 300 unabhängigen Verlagen aus dem deutschsprachigen Raum „von einer jungen Frau und Verlegerin“ namens Steffi Bieber-Geske, „die quasi aus dem Nichts diese Idee in die Tat umgesetzt“ habe.

Der Eintritt zu Buch Berlin kostet 5 Euro (Lehrlinge, Studenten und Empfänger von Transferleistungen des Staates müssen nur die Hälfte bezahlen.) Niedrig dürften auch die Standpreise sein, „die sich auch kleine Verlage“ und Eigenverleger „leisten können“.

Berlin-Buch kostet hingegen keinen Eintritt.

image_pdfAls PDFimage_printDrucken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

+ 77 = 86