Die Vergänglichkeit der Liebe – eine großartige Graphic Novel bringt „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Marcel Proust zum Leuchten

0
6
© Suhrkamp

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Wir alle lieben, spätestens seit unseren ersten pubertären Leseversuchen, die Welt des Marcel Proust in all ihrer fremden Exaltiertheit. Wer wandelte nicht traumverloren durch die Flure der Guermantes und ließ in Balbec den Blick über den Atlantik schweifen, nicht ohne dabei die scheuen Gesten der jungen Damen errötend zu registrieren? Dem Schweizer Künstler Nicolas Mahler ist es nun gelungen, der Lebensfrage Prousts eine ganze Graphic Novel zu widmen.

Entstanden ist ein komischer, wie tiefer dreifarbiger Bildepos, der uns mitnimmt auf einen Kurztrip durch die Geisteswelt des MP. Natürlich geht es um die Liebe, die größte Kraft. Und um das, was sie aus uns macht. In großer Kunstfertigkeit benutzt Mahler seinen Pinselstrich und hat sich tief in Proust`s Werk eingefressen. Die Skepsis, ob er in der Lage ist des Pudels Kern zu treffen, verfliegt bereits auf der zweiten Seite.

Ein Zauberbuch für Proustfreunde und künftige Proustleser, denen die Dicke des proustschen Werkes bisher zu schauderhaft erschien. Mahler schafft einen wunderbaren Eingang ins Werk des großen Franzosen, der einer neuen Generation Leser die Auen für MP öffnet. Grandios!

* * *

Nicolas Mahler, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit – Nach Marcel Proust, Graphic Novel, Suhrkamp Taschenbuch, Klappenbroschur, 174 Seiten, Berlin 2017, ISBN: 3-518-46808-1, Preise: 18,95 EUR (D), 19,50 EUR (A), 27,50 SFr

image_pdfAls PDFimage_printDrucken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

− 2 = 2