Schönes Buch „über Sitten und Leben der Indianer von 1820 bis 1850″ – Annotation zu „Durch Amerikas Nordwesten“ von Peter Skene Ogden und Sabine Lang

0
191
© Verlagshaus Römerweg

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Wieder dürfen wir Leser an einem wahren Buchfest teilnehmen. In der tollen Edition Erdmann, erscheinen dieser Tage einige zusammengefasste Werke von Peter Skene Ogden in einem großartig ausgestatteten Band.

Ogden war ein durchaus umstrittener Zeitgenosse, der für die Hudson Bay Company in der Wildnis des Snake River arbeitete, von wo aus er mehrere Forschungsreisen in die Gebiete des heutigen Oregon, Washington, Nevada, Kalifornien, Utah, Idaho und Wyoming unternahm. Seine Methoden waren rabiat, obwohl er mit einer Indianerin liiert war, hielt sich sein Verständnis der Indianer in Grenzen. Da er aber ein genauer Beobachter war und regelmäßig detailliert Tagebuch führte, sind uns einige sehr interessante Beschreibungen indianischer Lebensart aus seiner Feder erhalten geblieben, aus denen mitunter sogar Verständnis für die traurige Lage der Indianer anklingt. Diesen kleinen Schatz der Reise- und Abenteuerliteratur hat nun Erdmann gehoben, zur allgemeinen Freude sämtlicher Romantiker.

Schönes Buch in der gewohnt stylischen Aufmachung, das eine Zierde jeder Indianerbibliothek werden kann. Ab in die Buchläden mit euch!

* * *

Peter Skene Ogden und Sabine Lang (Hrsg.), Durch Amerikas Nordwesten, Über Sitten und Leben der Indianer 1820-1850, Übersetzung: Annika Loose, 302 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag und Leseband, bedrucktes Vorsatzpapier, Format: 13 x 21 cm, Verlag: Edition Erdmann, Deutsche Erstausgabe, Wiesbaden 2016, ISBN: 3-7374-0023-7, Preis: 24 Euro

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

47 − 45 =