Montag, 20. November 2017 | :
Kulturexpresso.de

Schweizer Rebellen fotografiert von Karlheinz Weinberger

Schweizer Rebellen fotografiert von Karlheinz Weinberger
© Steidl Verlag
Karlheinz Weinberger: Swiss Rebels

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Der Verlag Steidl präsentiert in seinem neusten Bildband Aufnahmen des Schweizer Fotografen Karlheinz Weinberger. Die Bilder des Buches stellen einen Querschnitt seiner Arbeiten dar.

Unter dem Titel „Swiss Rebels“ zeigt Weinberger, der ein Fabel für Außenseiterkulturen hatte, meist auf Schwarz-Weiss-Aufnahmen, dass in der Schweiz der sechziger und siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts die Jugend in der Öffentlichkeit rebellisch auftrat.

Das Buch beginnt mit dem Frühwerk ab 1953. Weinberger lichtet Bauarbeiter mit freiem Oberkörper und bei der täglichen Arbeit ab, beispielsweise im Straßenbau der Eidgenossenschaft. Es folgen die Jahren von 1959 bis 1960. Starke Straßenarbeiter und tolle Tankwart geraten in den Fokus. Von 1955 bis 1964 fällt der Blick des Betrachters auf Halbstarke. Jugend mit Jeans. Beinkleid waren Bastion gegen das Establishment. Harte Haarschnitt und Zigaretten im Mundwinkel waren Mode.

Mann und Frau treffen sich auf Jahrmärkten zum Rumhängen oder zum Ringkampf in der Arena. Im Herzen und Kopf die Rock-and-Roll-Musik von Elvis Presley.

Von 1958 bis 1964 erfasst Weinberger mit seiner Kamera die Mode der Halbstarken in den Schweizer Straßen. Mit großen Gürteln und gewagten Halsketten versuchte sich die Jugend der Berge in Szene zu setzen.

1963 und 1964 traf sich der Jugendkult auf der St. Petersinsel in der Schweiz. Dort wurde getanzt, gezeltet und Lebensstil präsentiert. In Tarzan-Badehose gingen Jung und Alt ins kühle Nass.

Von 1967 bis 1989 stehen die Rocker in der Schweiz auf dem Zettel des Fotografen. vor allem steht die Kutte auf den unentbehrlichen Ausstattungslisten der nachwachsenden Generation. Weinberger fand und fotografierte in der beschaulichen Schweiz sogar einen Ableger der Hells Angels.

1967 bis 1984 dient die Rückenbeschriftung der Kutten der Schweizer Biker als Motiv.

„Born to be wild“ lautet das Motto der Bilder in den Jahren von 1970 bis 1987. Jetzt beginnt die Zeit, in der es chic ist, sich seine Lebenseinstellung auf die Haut brennen zu lassen.

Das alles und vieles mehr in einem Bildband der Extraklasse, der einen guten Einblick in das Gesamtwerk des Schweizer Fotografen Karlheinz Weinberger bietet, herausgegeben von Esther Woerdehoff.

* * *

Karlheinz Weinberger, Swiss Rebels, Herausgegeben von Esther Woerdehoff, Buchgestaltung: Gerhard Blaettler, 240 Seiten, 165 Abbildungen, Fester Einband, Leineneinband, Format: 22 x 30 cm, Deutsch, Steidl Verlag, Juli 2017, ISBN: 978-3-95829-380-9, Preis: 65,00 EUR

image_pdfAls PDFimage_printDrucken
Über

SENDE DEINEN KOMMENTAR

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert mit einem *

47 − = 41

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Recent tweets

Bad Authentication data.. Please read document to config it correct.

Photos On Flickr

    Kontaktiere Uns

    E-Mail: redaktion@kulturexpresso.de

    Tel: (+49) 30 44323401

    Adresse: Kulturexpresso, Redaktion, Dunckerstrasse 4, 10437 Berlin, Deutschland