„Echo Klassik“ in der Elbphilharmonie in Hamburg

0
240
Elbphilharmonie
Die Elbphilharmonie in Hamburg. Quelle: Pixabay

Hamburg, Deutschland (Kulturexpresso). Morgen ist es wieder soweit. Am Sonntag, den 29. Oktober 2017, werden in der Elbphilharmonie in Hamburg die in der Bundesrepublik Deutschland höchsten Auszeichnungen für Musik auf Tonträgern vergeben. Der „Echo Klassik“ wird seit 1994 von der als eingetragener Verein bestehenden Interessengemeinschaft der Tonträger-Industrie namens Deutsche Phono-Akademie vergeben. Deren Vorstandsmitglieder stehen auf den Lohnisten der Industrie. Wer an die ästhetische Unabhängigkeit dieses Vorstands und Verein glaubt, der glaubt auch an Gott. Dass die Kriterien zur Entscheidungsfindung ebenso wenig veröffentlicht wie die Zusammensetzung der Jury, das schlägt dem faulen Fass den Boden aus.

Dem ZDF-Intendanten Thomas Bellut, der unter anderem dem Bundesverband Musikindustrie zur Verleihungsveranstaltung „gratuliert“, ist das so egal wie der man mir.

Vom Himmel gefallen sind wieder Laudatoren und Preisträger. Laut ZDF-Pressemitteilung vom 25. Oktober 2017 erhält der Tenor Jonas Kaufmann (Kategorie „Bestseller des Jahres“) … den Preis aus den Händen von Schauspieler Sebastian Koch. Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker bekommen von Ex-Bundestagspräsident Norbert Lammert den Preis und Geiger Daniel Hope („Klassik ohne Grenzen“) bekommt Preis und Lobrede von Schauspielerin Katja Riemann. Weiter im Text der Pressemitteilung: „Den ‚Sänger des Jahres‘, Bariton Matthias Goerne, zeichnet Schauspieler Tobias Moretti aus, seine Schauspielkollegin Meret Becker ehrt die ‚Sängerin des Jahres‘, die Mezzosopranistin Joyce DiDonato.“

Durch das Programm der Veranstaltung, die das ZDF ab 22 Uhr ausstrahlt, führt Thomas Gottschalk, der auch Lobreden hält und Preise vergibt und zwar an die Sopranistinnen Aida Garifullina („Solistische Einspielung“) und Pretty Yende („Nachwuchskünstlerin“). Jazztrompeter Till Brönner überreicht den „Echo Klassik“ an Ksenija Sidorova („Instrumentalistin, Akkordeon“) und Camille Thomas („Kammermusikeinspielung“). Die Lobrede auf die Opernsängerin, Regisseurin und Autorin Brigitte Fassbaender, die für ihr „Lebenswerk“ geehrt wird, hält der Intendant der Oper Frankfurt Bernd Loebe.

Nebenbei bemerkt bietet das ZDF zum ersten Mal den Echo Klassik auch als 360 Grad-Livestream ab 17 Uhr an.

In der Hamburger Elbphilharmonie musizieren das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter der Leitung seines Generalmusikdirektors und Chefdirigenten Kent Nagano, der als „Dirigent des Jahres“ für seine Einspielung von Richard Strauss‘ „Alpensinfonie“ prämiert wird.

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

41 − 31 =