Frau Luna – eine glitzernde, schillernde Reise-Revue zum Mond im Tipi am Kanzlerinnenamt

1334
Frau Luna
Szene mit Max Gertsch, Anna Mateur, Christoph Marti, Tobias Bonn, Thomas Pigor, Meri Ahmaniemi, Marides Lazo (v.l.n.r.) aus Frau Luna im Tipi am Kanzleramt. © MuTphoto/ Barbara Braun

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Überall glitzert es im Tipi am Kanzleramt wie Sternenstaub der Milchstraße und stimmt schon beim Entrée im sehr gut besuchten Haus ein auf die vergnügliche burlesk-phantastische Ausstattungsoperette Frau Luna des Komponisten Paul Lincke (Uraufführung 1899 im Berliner Apollo-Theater). Der erste von 2 Akten entführt mit seiner gekonnt auf die damalige Zeit getrimmten…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige

Vorheriger ArtikelDie Spaßfront lässt die Backen jucken – Annotation zum Buch „Hart wie Marmelade“ von Kai Havaii
Nächster ArtikelBerlinale: Alte Liebe Im Reich der Perfektion – Die 44 Filme des 48. Forums der Internationalen Filmfestspiele Berlin stehen fest