„Golden Years“ oder „Die 20er Jahre Varieté Revue No 2“ im Wintergarten

31
Schöne Schau: "Golden Years". © Foto: Ben Duentsch, Aufnahme: Berlin, 19.7.2022

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Im Wintergarten, einem vor fast 30 Jahren und also nach dem Wegfall und Abriß der Mauer eröffneten Varieté-Theater in Berlin, geht es bisweilen goldiger zu als im Rest der Migranten-Metropole. Kaum einer würde von diesen Jahren in diesem Stadtstaat als goldene reden, aber die 20er Jahre des vergangenen Jahrhundert, sie gelten als solche und Berlin galt damals schon als Weltstadt neben London und Paris.

Goldene Zwanziger und Goldene Zwanziger Jahre wurden sie genannt. Sie wurden jedoch nicht lange gewährt, diese goldenen Jahre. Zu der „Golden Years“ genannten und angeblich schillernden und schwungvollen Schau heißt es in einer Pressemitteilung der „Laxy PR“ vom 1.8.2022: „Nach dem fulminanten, leider nur vierwöchigen Erfolg von ‚GOLDEN YEARS – Die 20er Jahre Varieté Revue‘ im Oktober 2020 kommt diese wunderbare Show nun endlich zurück ins Wintergarten Varieté Berlin und bietet erneut einen schillernden Abend im Gestern und Heute – noch schwungvoller inszeniert und mit ein paar neuen Gesichtern.

Die Show ist ein hautnahes, authentisches Spiegelbild jener uns bis heute faszinierenden 1920er Jahre – schlägt aber auch den Bogen ins Heute und zeigt auf, was 100 Jahre danach das aktuelle Jahrzehnt für uns bereithält: Ambiente, Deko, Kostüme und viele fantastische Momente lassen im Flair der 1920er schwelgen – auf der Bühne agieren aber auch Heroen von heute, die Nachtgestalten des Berlins der 2020er Jahre.“

Gäste dieser Vorführung dürfen auf diese Goldstücke gespannt sein. Dazu weiter im Pressetext: „Zu den Protagonisten von GOLDEN YEARS, die weltweit für dieses Spektakel gecastet wurden, gehören renommierte Circus-Stars, aber auch talentierte Newcomer. Besonderes Augenmerk hat Regisseur Rodrigue Funke auf die Auswahl starker Frauen gelegt. Die neuen Frauenbilder der ‚alten‘ 20er Jahre und ihr Kampf um Gleichberechtigung sind als Thema auch heute noch relevant und spiegeln sich in den wunderbaren Künstlerinnen von GOLDEN YEARS wider.“

Ob „die Gäste … ein Abend, der elegantes Varieté Noir präsentiert, garniert mit feinsten Gaumenfreuden“, erwartet, das werden wir sehen, hören, schmecken und auch darüber berichten, ob „Golden Years“ oder „Die 20er Jahre Varieté Revue No 2“ im Wintergarten an der Potsdamer Straße „eine Vorstellung“ ist, wie sie vor 100 Jahren im alten Wintergarten an der Friedrichstraße hätte stattfinden können“. Man darf gespannt sein wie ein Flitzebogen.

Die nächsten Golden-Years-Termine im Wintergarten:

  • Donnerstag, 1., Freitag, 2. und Samstag, 3. September, jeweils 20 Uhr
  • Sonntag, 4. September, 18 Uhr
  • Mittwoch, 7., Donnerstag, 8., Freitag, 9. und Samstag, 10. September, jeweils 20 Uhr
  • Sonntag, 11. September, 18 Uhr
  • Montag, 12. September – spielfrei
  • Dienstag, 13., Mittwoch, 14., Donnerstag, 15. und Freitag, 16. September, jeweils 20 Uhr
  • Samstag, 17. September, 18 Uhr
  • Montag, 19. September – spielfrei
  • Dienstag, 20., Mittwoch, 21., Donnerstag, 22. und Freitag, 23. September, jeweils 20 Uhr
  • Samstag, 24. September – Geburtstagsgala 30 Jahre Wintergarten – keine Tickets im freien Verkauf
  • Sonntag, 25. September, 18 Uhr
  • Montag, 26. September – spielfrei
  • Dienstag, 27., Mittwoch, 28., Donnerstag, 29. und Freitag, 30. September, jeweils 20 Uhr

Anzeige

Vorheriger Artikel„Kit Kat Klub“ im Keller und im Zelt am Kanzleramt
Nächster ArtikelGrandioser Abschluss der Bregenzer Festspiele – Poesie und Perfektion: Puccinis „Butterfly“ als szenisch meisterhaftes und musikalisch phänomenales Glanzstück auf der Seebühne