In Kürze: Kurzfilmtag

0
313
"Das Leben ist zu kurz für lange Melodramen." Schauspielerin Zazie de Paris ist Feuer und Flamme für einen jungen Mann – und den Kurzfilm. © Foto/BU: Der Kurzfilmtag

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Wir fassen uns kurz und melden, dass am 21. Dezember 2018 in der Bundesrepublik Deutschland zum siebten Mal der Kurzfilmtag veranstaltet wird.

Geplant seien laut Pressemitteilung der AG Kurzfilm e.V. vom 14.12.2018 insgesamt „287 Veranstaltungen an so unterschiedlichen Orten wie WG-Küchen, Waldlichtungen, Weihnachtsmärkten und in Kinos“. Kühl dürfte es am kürzesten Tag des Jahres, an dem rund 15 bis 17 Stunden Finsternis herrschen dürfte, vor allem auf Waldlichtungen und Weihnachtsmärkten werden.

Darüber hinaus wird in der Pressemitteilung darauf hingeweisen, dass „die Schauburg Bremen, der Scala Kulturpalast Werder/Havel und das lebensArt Weimar mit dem Kreativpreis „Die 3 Glücklichen“ ausgezeichnet“ worden sei.

Klingt komisch, scheint aber wahr zu sein: „Neu sind in diesem Jahr das „KitaKino“ für 3- bis 6-Jährige und Kurzfilme für SeniorInnen.“

Prominente Botschafter des diesjährigen Kurzfilmtages, der unter dem Motto „Stadt.Land.Fluss.“ stünde, seien „Schauspielerin Zazie de Paris, Regisseurin Doris Dörrie, Schauspieler Edin Hasanovic und die Pop-Band Blond“, die „den Kurzfilm“ lieben und „deshalb den Aktionstag“ unterstützen würden.

Als PDFDrucken

Anzeige