Tim Parks wandelt auf Garibaldis Spuren und hat etwas wie Spaß – Annotation zum Buch „Der Weg der Helden“

42
"Der Weg des Helden" von Tim Parks. © Verlag Antje Kunstmann GmbH

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Ein sehr vergnügliches Buch über die Fluchtwege Garibaldis samt Resttruppen im Sommer 1849, hat Tim Parks im Sommer 2019 beim Wandern geschrieben. Nachdem sie in Rom die Verteidigung der jungen Republik gegen die Franzosen aufgeben mussten, suchten einige tausend ihr Heil in der Flucht. Letztlich kamen nur 250 in Ravenna an. Parks…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige

Vorheriger ArtikelWeltgeist & Eisente – Zum Abenteuerroman „In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg.“ von Gabriele Riedle
Nächster ArtikelFrance in „France“ in France und Trance