Vorzeit – Eloge auf Griechenland: Film-Welt-Premiere bei Hellas Filmbox

0
365
Filmplakat VORZEIT - Eloge auf Griechenland , Weltpremiere bei der 5. Hellas-Filmbox 2020
Plakat des Films "Vorzeit - Eloge auf Griechenland" mit Ulrich Tukur als Erzähler. Weltpremiere bei der 5. Hellas-Filmbox 2020. © 2020, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Vorzeit – Eloge auf Griechenland, ein Independent-Film, feiert seine Premiere auf dem Filmfestival Hellas-Filmbox mit Ulrich Tukur und Harald Schumann. Es ist inzwischen die 5. Ausgabe. Das Filmfest hat verschiedene Orte gesehen und unterschiedliche Begleitveranstaltungen erlebt wie kleine Konzerte oder Musikdarbietungen, Photoausstellungen und Theater. Filme sind aber das Kerngeschäft. Die Hellas-Filmbox ist bereits vor Jahren zur größten griechischen Kulturveranstaltung außerhalb Griechenlands avanciert.

Weltpremiere des Films „Vorzeit – Eloge auf Griechenland“ von Harald Bergmann

Am Donnerstag, den 16. Januar 2020 um 19.30 Uhr wird wieder einmal das passieren, was ein Filmfestival ausmacht: Filmemacher kommen, Schauspieler, Erzähler oder Protaganisten, sogar Fragen können gestellt werden, vorher beziehungsweise und auch hinterher. Ein Film wird gezeigt werden.

Noch besser ist es, wenn es sich um ein allererstes Zeigen in der Öffentlichkeit handelt; eine Berlin-Premiere, eine Deutschland- oder eine Europapremiere. In diesem Fall handelt es sich um eine Weltpremiere – damit sind alle anderen eingeschlossen. Besser geht‘s nicht. „Filmfest at its best“, so to say, sozusagen.

Harald Bergmann ist ein Berliner. Als er in Griechenland einen Film drehen wollte, fand sich kein Investor, Sponsor oder Förderer. Grund: griechischer Frühling. Die Griechen waren in die Eurozone gelassen worden aus politischen Gründen. Die Zahlen beim Eintritt taugten nicht, doch das war egal. In der Eurokrise aber waren die Griechen die Bösen und einen Film wollte niemand fördern. EIN Filmemacher fuhr aber trotzdem hin. Ein Deutscher. Die Deutschen und Schäuble wurden wiederum in Südosteuropa verteufelt – blöde Sache. Der Filmemachr machte erstmal Photos – so viele, dass er vier Kameras verschliss. Später wurde dann doch noch ein Film daraus – das Ergebnis ist erstmals am 16.1.2020 zu sehen.

Veranstaltungshinweis

Was? Weltpremiere von „Vorzeit – Eloge auf Griechenland“ mit Q&A im Rahmen des griechischen Filmfests Hellas-Filmbox Berlin (Publikumsgespräch (wörtlich: Frage und Antwort) mit dem Filmemacher Harald Bergmann.

Außer dem Regisseur und Produzenten werden bei der Premiere Mitwirkende anwesend sein wie der international bekannte Schauspieler Ulrich Tukur, der Erzähler; sowie der Autor und Journalist Harald Schumann.

Wann? Am Donnerstag, den 16. Januar 2020 um 19.30 Uhr.

Wo? Kino Babylon-Mitte am Rosa-Luxemburg-Platz an der U2 (NICHT das Babylon-Kino in der Dresdner Straße in Kreuzberg!).

www.hellasfilmbox.de/programm-2020/

Als PDFDrucken

Anzeige