Walter Fritsch und die Jagd nach dem runden Leder – Annotation zum „Tagebuch für Walter Fritzsch“ von Uwe Karte

140
"Tagebuch für Walter Fritzsch" von Uwe Karte. © Sportfrei-Verlag

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Der Dresdner Sportjournalist Uwe Karte geht mit seinen Büchern eigene Wege. Um seine Leser direkt zu erreichen und die Buchschreiberei für sich günstiger zu gestalten, hat er einen eigenen Verlag für seine Bücher gegründet.

2019 erschien im Sportfrei Verlag mit: Stübner – Popstar wider Willen sein erstes Buch, nun folgte Tagebuch für Walter Fritzsch. Auf 480 stark bildgestützten Seiten wandelt Karte durch die faszinierende Tagebuchwelt des Meistertrainers Walter Fritsch. Im Dynamoland ist er eine Legende, er geistert noch immer durch die Dresdner Fußballträume, ihm wird der legendäre Dresdner Kreisel zugeschrieben, der den DDR-Fußball nachhaltig prägte. Fritzsch führte von 1938 bis 1995 Tagebuch, eine irre Lebensleistung, die sich durch drei deutsche Staaten zieht.

Entstanden ist eine sehr aufwendig gestaltete und von Karte kommentierte Spezialbio mit vielen Originalfotos und Original-Dokumenten.

Unbedingt lesbar, ein großes Stück ostdeutsche Fußballgeschichte!

Bibliographische Angaben

Uwe Karte, Tagebuch für Walter Fritzsch, 480 Seiten, ca. 400 Fotos und Abbildungen, Verlag: Sportfrei-Verlag, Dresden 2021, ISBN: 3000630040, Preis: 48 EUR (Deutschland). Im Buchhandel oder beim Autor bestellbar: https://www.uwekarte.de/shop/buecher/tagebuch-fuer-walter-fritzsch-detail.html

Anzeige