„Werk ohne Autor“ für Golden Globe Awards 2019 nominiert

0
232
Hollywood
Hollywood. Quelle: Pixabay

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Am 6. Dezember 2018 teilte 
der der Verband der Auslandspresse in Hollywood seine Nominierungen für die Golden Globe Awards 2019 mit.

Florian Henckel von Donnersmarcks „Werk ohne Autor“ ist in der Kategorie Best Foreign Language Film nominiert. Er geht auch für Deutschland ins Oscar-Nominierungsrennen.

Als bester Spielfilm wurden „Black Panther“, „Blackkklansman“, „Bohemian Rhapsody“, „If Beale Street Could Talk“ und „A Star Is Born“ nominiert.

„Crazy Rich Asians“, „The Favorite“, „Green Book“, „Mary Poppins Returns“ und „Vice“ sind als „Bestes Musical oder Komödie“ nominiert.

Um den Titel „Beste Schauspielerin Drama“ konkurrieren Lady Gaga („A Star Is Born“), Glenn Close („The Wife“), Nicole Kidman („The Destroyer“), Melissa McCarthy („Can You Ever Forgive Me“) sowie Rosamund Pike („A Private War“).

Bei „Beste Schauspielerin – Komödie oder Musical“ wird zwischen Emily Blunt („Mary Poppins Returns“), Olivia Colman („The Favourite“), Elsie Fisher („Eighth Grade“), Charlize Theron („Tully“) und Constance Wu („Crazy Rich Asians“) gewählt.

Die „Besten Nebendarsteller“ sind bei den Männern Mahershala Ali („Green Book“), Timothée Chalamet („Beautiful Boy“), Adam Driver („BlacKkKlansman“), Richard E. Grant („Can You Ever Forgive Me?“) und Sam Rockwell („Vice“), bei den Frauen Amy Adams („Vice“), Claire Foy („Aufbruch zum Mond“), Regina King („If Beale Street Could Talk“) Emma Stone und Rachel Weisz (jeweils für „The Favourite“).

Das „Beste Drehbuch“ wird es für den Filme „Roma“, „The Favourite“, „Vice“, „Green Bock“ oder „If Beale Street Could Talk“ geben.

Bei den Golden Globes werden auch Preise für TV-Produktionen vergeben. Deswegem darf auch Daniel Brühl für seine Rolle in der Krimiserie „The Alienist“ hoffen.

Als PDFDrucken

Anzeige