Austritt oder „Zahlt doch, was ihr wollt“ an jedem Gastspiel-Freitag im Schmidtchen

0
94
Schmidtchen Theater im Klubhaus St. Pauli.
Links das Schmidtchen Theater im Klubhaus St. Pauli an der Reeperbahn. © Schmidts Tivoli GmbH, Foto: Ingo Boelter

St. Pauli, Hamburg, Deutschland (Kulturexpresso). Das hört man nicht nur in Hamburg auf St. Pauli gerne: „Zahlt doch, was ihr wollt“. Und wenn man nichts oder wenig zahlt, dann wird nicht gleich Tschüss gesagt, was auf Wiedersehen heißt, also in jedem Fall angenehm zu hören wäre.

Wei auch immer, ab März 2018 gelte für die kleine Kiezbühne laut Veranstalter an jedem Gastspiel-Freitag das „Pay what you want“-Prinzip – im Schmidtchen heißt das „Zahlt doch, was ihr wollt“.

Theaterchef Corny Littmann: „Wir sind das erste Theater in Deutschland, das regelmäßig das Publikum den Ticketpreis selbst bestimmen lässt. Hier zahlt jeder das, was ihm der Spaß wert war – und zwar nach der Show. Wir gehen fest davon aus, dass das Konzept aufgeht. Wir glauben nämlich nicht nur an unsere Künstler, sondern auch an unser Publikum!“

Den Start macht am 2. März der Comedian Der Wolli, der für Kalauer und Klamauk bekannt zu sein scheint. Nicht nur Wolli wird gespannt sein.

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

76 + = 82