Bluesrock mit Soul – Gaby Jogeix „Meanwhile in New Orleans“

173
Gaby Jogeix: "Meanwhile in New Orleans". © mmp.mute.music.publishing E.K. / Rockafella Publishing

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Wer einen aparten Mix aus Blues und Rock mit Soul mag, der möge „Meanwhile in New Orleans“ von Gaby Jogeix hören.

Der 1978 in Gehxon, geborene Musiker und Gitarrist, der auch Jazz spielt, wurde mit seinen Alben „Steel the Blues“ (2006) und „Hermosa Beach“ (2011) einem größeren Publikum bekannt. Mit „Meanwhile In New Orleans“, das am 16.4.2021 erscheinen soll, wird ihre Bekanntheit weiter wachsen.

Die Lieder sollen laut Verlag mmp.mute.music.publishing E.K. / Rockafella Publishing in New Orleans, VSA, aufgenommen worden sein. Die Migrantenmetropole am Mississippi unweit des Golfs von Mexiko sei „für Gaby Jogeix die perfekte Stadt“ gewesen, „um neue Klänge in seine Songs zu integrieren“ heißt es in einem Pressetext zum neuen Album vom 24.3.2021 und weiter: „Mit den Aufnahmen kehrt Gaby nach Spanien zurück, um sein Album in Madrid fertigzustellen. An seiner Seite die Produzenten Juan Guevara und Felipe Guevara, der für einen Latin-Grammy nominiert war.“ Che Guevara war wohl nicht dabei.

Dass mit „Meanwhile In New Orleans“ der Musiker „sein breites Spektrum und seine Einflüsse“ zeige, das glauben wir gerne, wollen wir aber hören. In die Singles ‚Right Way to Love you‘ und ‚Fair Green‘ hörten wir rein. Hören Sie sie auch:

Die dritte Single „The Other Side“ werde am 6. April 2021 über Enghardt Media / Edel Music auf allen Online-Portalen weltweit erhältlich sein. Hört sich gut an. Viel Hörvergnügen weiterhin!

Anzeige