Das Herz des Totengräbers – Zur Fußballfibel „FK Partizan Belgrad“ von Boban Lapčević

"FK Partizan Belgrad" eine Fussballfibel von Boban Lapčević. © Culturcon

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Fast 40 Fußballfibeln erblickten seit 2015 das Licht der Welt. Keine Ahnung wie Herausgeber Frank Willmann das schafft, immer wieder spannende neue AutorInnen aus dem Hut zu zaubern, mit Boban Lapčević ist ihm eine echte Schweizerserbische Perle ins Netz gegangen.

Mit viel Augenzwinkern berichtet der aus der serbischen Macho Fußball Welt in Belgrad.

Sein Liebling ist Partizan, um diesen legendären Club strickt er seine sehr persönliche Fibel. Auf den richtigen Weg brachte ihn sein Onkel, der als schwarzes Schaf lange Haare trug, Rock ‘n Roll hörte und zu Partizan ging.

Nicht zum braven, viel bekannteren Roten Stern, der mit Volksmusik die Jugend terrorisierte. Auch Boban fand bei d en Grobari (Totengräbern) sein fußballerisches Glück und reist immer wieder aus der braven Schweiz nach Belgrad, um in der heißen Arena seine Lieblinge nach vorn zu schreien.

Warum die Partizanfans Totengräber sind, was der Kroate Tudman mit Partizan zu tun hat, warum die Grobariszene zerstritten ist, wer den Punk nach Belgrad brachte, was es mit den großartigen Partizangraffities im Stadtteil Dorcol auf sich hat – all das können sie im wunderbaren Buch von Boban Lapčević nachlesen.

Bibliographische Angaben:

Boban Lapčević, FK Partizan Belgrad, Fußballfibel, 140 Seiten, Verlag: Culturcon, Berlin 2020, ISBN: 978-3730816691, Preis: 12,99 EUR (D)

Anzeige