Die amerikanische Gegenwart ist links? – Annotation zum Buch „Uprising, Amerikas neue Linke“ von Lukas Hermsmeier

27
"Uprising, Amerikas neue Linke" von Lukas Hermsmeier. © Klett-Cotta

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). In Amerika wuchs in den letzten Jahren eine Generation heran, die außerhalb von Parlamenten eine direkte Demokratie favorisiert. Black Lives Matter, Occupy oder der Klima-Widerstand sind die Stichworte. Für den Journalisten Hermsmeier ist das der Beweis der Geburt einer neuen Linken. In seinem Buch erzählt er diese Geschichte und gewährt uns einen Blick in die Tiefe.

Entstanden ist ein vielschichtiges Buch, dass die Hoffnung nährt. Können wir in Europa etwas davon lernen? Natürlich, weil die Strategien der führenden Köpfe dieser Bewegung das brennende Problem der Gegenwart ansprechen, ohne in ideologische Muster zu verfallen.

Ein inspirierendes Buch für fortgeschrittene Leserinnen und Leser, ein Muss für alle, die in ihrem Leben noch etwas vorhaben und denen unser Planet nicht scheissegal ist.

Bibliographische Angaben

Lukas Hermsmeier, Uprising, Amerikas neue Linke, 320 Seiten, Bindung: fester Einband mit Schutzumschlag, Verlag: Klett-Cotta, Stuttgart, 1. Auflage, 2022, ISBN: 978-3-608-98436-1, Preise: 22 EUR (Deutschland), 22,70 EUR (Österreich)

Anzeige

Vorheriger ArtikelGlosse: Faschisten auf der Bankfurt-Buchmesse
Nächster ArtikelEine Schote mit Überschote – Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin erprobt sich im Schlosspark Theater an Kabarett-Konzerten