Ein Video als Einfrühung zur Fete oder „Party for Öyvind. Öyvind Fahlström & Friends“ ist eine Ausstellung

63
Die Gastkuratoren Barbro Schultz Lundestam und Gunnar Lundestam sind mit Kurator Andres Pardey in einem Video zur Ausstellung "Party for Öyvind. Öyvind Fahlström & Friends" im Museum Tinguely in Basel zu sehen und zu hören. © Museum Tinguely, BU: Stefan Pribnow

Basel, Schweizer Eidgenossenschaft (Kulturexpresso). Wer bisher die seit 16.2.2022 gefeierte Fete „Party for Öyvind. Öyvind Fahlström & Friends“, die noch bis zum 1.5.2022 laufen soll, verapßt hat, der kann zuhause feiern, denn die angebliche „große Gruppenausstellung“, die „das Werk eines der innovativsten und initiativsten Künstler des 20. Jahrhunderts“ zum Thema habe, richtig, gemeint ist Öyvind Fahlström,…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige

Vorheriger Artikel„Von Somalia bis Marokko, von Jemen bis Palästina“ – Ein Arabisches Filmfestival im April 2022 in der Migranten-Metropole Berlin
Nächster Artikel„Verehrt … begehrt …“, eine Ausstellung im Theatermuseum im Palais Lobkowitz in Wien