Einlass ins Deutsche Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music genannte Mohren-Museum nur mit Mund-Nasen-Bedeckung, wohl gerne in niger

251
Negerküsse, auch Mohrenköpfe genannt. Quelle: Pixabay, Foto: Hans Braxmeier

Frankfurt am Main, Deutschland (Kulturexpresso). Wahnsinn, aber wahr. Die nicht nur in der Bourgeoisie Bankfurt genannte Stadt der Franken am Main, die im Süden des Hessen genannten Bundeslandes liegt, die auch schon eine Migrantenmetropole ist, hat nun nicht nur noch mehr Ausländer, sondern laut Pressemitteilung der Stadt Frankfurt vom 26.8.2020 auch „ein neues Museum“. Dieses…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige