„Moderne Sappho im Dialog mit Körper“ – Lyrik in der Lettrétage

0
637
Sappho, eine bedeutende Lyrikerin der Antike, soll auf der griechischen Insel Lesbos gelebt haben, Vielleicht nicht weit weg von dieser antike Stätte auf Lesbos. © 2015, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). In einer Pressemitteilung mit dem Betreff „Die Moderne Sappho im Dialog mit Körper – sinnliches Literaturerlebnis in Lettrétage …“ vom 6. Juli 2017 im Auftrag der Lettrétage Berlin wird auch die Redaktion des KULTUREXPRESSO darauf hingewiesen, dass „die Reihe CON_TEXT in der Lettrétage … für alle ein Muss“ sei, „die das Ausgefallene mögen – experimentell und ein bisschen schräg“. „Ausgefallen“, „experimentell“ und „ein bisschen schräg“? Warum nicht.

Sechs Mal schräg war schon. Das siebte Mal soll am Mittwoch, den 19. Juli 2017, ab 20 Uhr in der Lettrétage als Literaturhaus am Mehringdamm 61 im Berliner Bezirk Kreuzberg sein. Dann würden dort „die Lyrikerin Rike Scheffler und der Choreograf Jochen Roller … in einem sensorischen Raum Text als raumklangliches und haptisches Ganzkörpererlebnis“ inszenieren. Die Installation sei „über drei Stunden geöffnet, die Bar bis Mitternacht“.

Auf die in Berlin geborene Künstlerin Scheffler darf man gespannt sein, auf die Bar auch. Vielleicht erscheint Schluck um Schluck um Mitternacht Sappho.

Anzeige