Nürnberger Theater- und Kulturgruppe „Kunst und Drama“ bald in bewegten Bildern

Friederike Pöhlmann-Grießinger als Ina Wagner in "Der Pfad". © Copyright Kunst und Drama, CC BY-SA 4.0

Nürnberg, Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Manche machen aus der Not eine Tugend und passen sich an. Permanente Anpassung scheint das Gebot der Stunde. Wer das will, kann und darf, der scheint der Glückliche zu sein. Auch „die von der Regisseurin und Autorin von „’er Hut von Joseph Beuys‘ Friederike Pöhlmann-Grießinger und dem Schauspieler Roland Eugen Beiküfner im September 2008 am Walberla (Ehrenbürg) gegründete Nürnberger Theater- und Kulturgruppe „ Kunst und Drama “ wechselte nach etlichen Absagen von Theaterauftritten in Deutschland und Österreich und verschobenen Kunstausstellungen, das Genre, denn politische Umbrüche nehmen ebenso Einfluss auf die Spielplangestaltung wie gesellschaftliche Entwicklungen und öffentliche Debatten.“

Famos formuliert wurden diese Worte, die uns per Kunst-und-Drama-Pressemitteilung vom 14.1.2021 zugestellt wurde, aus der wir wie folgt zitieren: „Nach der bedauerlichen Absage der Uraufführung der sarkastischen Gesellschaftskomödie ‚Linda will einen Garten‘ wurde das Theaterstück in ein Hörspiel umgeschrieben. Mit der Fertigstellung des Hörspiels ist Mitte Februar zu rechnen. Seit Dezember wurden drei Mini-Webserien entwickelt und zum Teil auch schon abgedreht. „Kunst und Drama“ unterhält zwei kleine Studios bzw. Ateliers in Nürnberg-Großgründlach und Nürnberg-Laufamholz. Begonnen hat man 2019 schon mit dem mysteriösen Puzzle-Film ‚Der Pfad‘ im Nürnberger Volksbad. 2021 werden die Dreharbeiten dazu in der fränkischen Metropolregion unter den derzeitigen Auflagen fortgesetzt. Im Jahr 2020 hat Kunst und Drama begonnen ‚Die Geschichten der Zeitungsfrau Maria Drechsler‘ zu entwickeln und auch erste Szenen zu drehen. Zu sehen sind die Folgen ab Mitte Januar auf Youtube. Ebenfalls im Januar werden die dadaistischen Folgen von ‚Roland Eugens Eröffnungsshow‘ zu sehen sein.

Der in Zusammenarbeit mit dem Filmbüro Franken und dem Verein ‚Wir-sind-Film e.V.‘ abgedrehte fränkische Kurzfilm ‚Neun Bierfilzlä‘, über vier arbeitsscheue Handwerker der Firma ‚Die Könner‘, befindet sich in der Postproduktion. Die Premiere ist für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant.

Ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte werden dann auch Ausstellungen nachgeholt und natürlich zum 100. Geburtstag des weltbekannten deutschen Künstlers Joseph Beuys das Erfolgsstück ‚Der Hut von Joseph Beuys oder Die Ursache liegt in der Zukunft‘ mehrmals aufgeführt.“

Kenner und Kritiker dürfen gespannt sein wie die Überlebenden „politische Umbrüche, … gesellschaftliche Entwicklungen und öffentliche Debatten“.

Anzeige