Rotes Hühnerblut auf weißem Schnee – Die Bandini-Romane: Zum Buch „Arturo Bandini, Die Trilogie“ von John Fante

569
"Arturo Bandini. Die Trilogie" von John Fante. © Blumenbar

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Fast wäre der amerikanische Autor John Fante in Deutschland vollständig in Vergessenheit geraten, doch dank der unermüdlichen Trommelei seines Übersetzers Alex Capus, erlebt der italienischstämmige Fante aktuell eine verdiente Renaissance. Fante hat leider nichts mehr davon, er starb 1983 an den Folgen einer Zuckerkrankheit, die ihm bereits 1976 beide Beine, sowie das…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige

Vorheriger ArtikelLöse von der Welt mich los oder das Wunder im Orchestergraben – Premiere von Wagners „Tristan und Isolde“ an der Oper Leipzig
Nächster ArtikelCity „live in Sachsen“ und auf Tour mit „CandleLight Spektakel“