Roth baut Koch einen Thron – Annotation zum Buch „Wir melden uns vom Abgrund, Günther Koch – Ein Leben als Fußballreporter“ von Jürgen Roth

138
"Wir melden uns vom Abgrund, Günther Koch – Ein Leben als Fußballreporter" von Jürgen Roth. © Kunstmann

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Feinnervig beschreibt Jürgen Roth zitatensicher das Leben des Fußballreporters Günther Koch, der früheren Generationen durch die Radio-Spieltagkonferenz, der des ÖffiRe-Radios bestens bekannt ist.

Nicht jeder liebte, doch fast alle mochten diesen recht selbstherrlich und übertourig grantelnden und grummelnden Waldschrat aus Nürnberg, der mit seiner manchmal oberlehrerhaften Pose so sehr aus der Masse der Nichtskönner herausstach. Seine Besserwisserhaftigkeit gefiel mir, weil sie so angenehm nervte und mich aus dem nachmittäglichem Fast-Schlaf immer wieder herausholte.

Der geniale Autor Jürgen Roth ist eng befreundet mit Koch und schuf ihm ein feines Buch-Denkmal, wofür Koch ihm drei Leben lang dankbar sein sollte. Nebenher verdiente Koch sein Brot als Teilzeitlehrer und ist dem Club auf ewig verbunden.

Ein Buch für Clubfans und Freuden der alten Reporterschule, als wir alle noch am Radio saßen, Strohhalme kauten und an das Gute im Fußball glaubten.

Bibliographische Angaben

Jürgen Roth, Wir melden uns vom Abgrund, Günther Koch – Ein Leben als Fußballreporter, 336 Seiten, Verlag: Kunstmann, München, 1. Auflage, Oktobe 2021, 320 Seiten, ISBN: 978-3-95614-462-2, Preis: 24 EUR (Deutschland)

Anzeige