Sonntagsfrühstück mit Stadtspazierung und Ausstellungsbesuch oder Rahel Varnhagen von und mit Dorothee Nolte beim Speisen und Spazieren

23
Eine Tasse heißen Kaffee. Quelle: Pixabay, Foto: Arek Socha, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Um 11 Uhr wird zu einem Brunch mit Lesung ins Museumscafé des Jüdischen Museeums in Berlin gebeten. Brot und Rote Bete Carpaccio werde es geben, hausgemachte Marmelade und Räucherfischmousse. Sogar der Salat vom Tafelspitz klingt lecker.

Eine Stunde später solle mit Zeit ein eineinhalbstündige literarischer Stadtspaziergang bis zum Humboldt-Form/Mendelssohn-Remise veranstaltet werden und im Anschluß sei ein Besuch des Museums möglich. Einlaß ins Museumscafé sei am 6.3.2022 um 10:30 Uhr. Der Eintritt ohne Getränke und mit Ausstellungsbesuch solle 35 Euro betragen.

Mittenmang von Anfang bis Ende sei die Varnhagen-Biografin Dorothee Nolte“ dabei. Sie führe „zu den wichtigsten Wohn- und Wirkstätten der bedeutenden Schriftstellerin“ Rahel Varnhagen.

Viel Vergnügen bei der Veranstaltung mit dem Titel Kleine Salontour mit Rahen Varnahgen in Berlin.

Anzeige

Vorheriger ArtikelDie Geschichte der Ostereier ist lang, sehr lang
Nächster ArtikelDemnächst in Dresden: die 7. Dresdner Stummfilmtage