Über Zuhälter und ihre Opfer – Zum Buch „Zuhälterei gestern und heute“ von Manfred Paulus

27
"Zuhälterei gestern und heute" von Manfred Paulus. © Promedia

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Ein wichtiges Buch zur Zuhälterei der Gegenwart erblickte bei Promedia das Licht der Welt. Der verdiente Autor und pensionierte Kriminalbeamte Wolfgang Paulus forscht und publiziert unermüdlich zu den furchtbaren Auswirkungen der Prostitution auf die oft dazu gezwungenen Frauen.

Paulus klärt auf, benennt Ross und Reiter, ist ein gern frequentierter Berater, arbeitet für NGOs und im Bildungsbereich.

In seinem neuen Buch fächert er das finstre Treiben der Zuhälter und Menschenhändler vor uns auf und gibt einen geschichtlichen Überblick der Zuhälterei und ihrer fiesen Methoden.

Ein wichtiges Buch über die organisierte Kriminalität.

Bibliographische Angaben

Manfred Paulus, Zuhälterei gestern und heute, Über Hurenwirte, Kiezkönige und die Sexsklaverei der Mafia, 224 Seiten, broschiert, Format: 14,8 x 21 cm, Verlag: Promedia, Wien, 1. Auflage, 2022,SBN: 978-3-85371-500-0, Preis: 19, 90 EUR (Deutschland)

Anzeige

Vorheriger ArtikelOzean und Smetana im Apollosaal der Staatsoper Unter den Linden
Nächster ArtikelKulturgeschichte eines rechten Musiklabels – Zum Buch „Rock-O-Rama“ von Björn Fischer