Von der Flüchtlingsunterkunft bis in den Goldenen Mercedes ist es nur ein Schritt – Annotation zum Buch „Richtung Paradies“ von Zuna Zuna, Dennis Sand und Nils Frenzel

"Richtung Paradies" von Zuna Zuna mit Denis Sand und Nils Frenzel. © Riva

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Wer die KMN Gang kennt, weiß wer Zuna ist. Im Deutschrap eine feste Größe,

hatte er bis zu „Macht und Reichtum“ einen schwierigen Weg vor sich. Seine Mütter legte mit ihren vier Söhnen eine Flucht hin, die sie über Afrika und die Schweiz bis ins goldene Land führte.

Ausgerechnet in Dresden fassten sie Fuß und Junior legte eine beeindruckende Karriere im Deutsch-Rap hin. Sein größter Traum: die erste Million auf dem Konto und das Paradies in Sichtweite.

Seine Raptexte sind was für Teens, offensichtlich findet er aber den richtigen Ton zwischen Prahlsucht, Machomann und eingängiger Mucke, dass die Kids auf ihn fliegen und den guten Jungen reich machten.

Wer reich ist, brauch ein Buch, eh klar.

Also machten sich Dennis und Nils ans Werk und quetschten Zuna aus wie eine alte Zitrone.

Das Ergebnis ist einigermaßen lesbar. Die Fluchtgeschichte seiner Familie ist dramatisch und kommt glaubwürdig rüber, das Rapgelaber ist halt Rapgelaber, seine Fans werden es mögen, alle anderen werden denken: noch sie ein Bube von der Straße, der mit dem ABC auf dem Kriegsfuß steht, aber eine fette Karre und ne Goldkette spazieren fährt.

Hat ers geschafft? Zuna denkt schon, lassen wir ihn also in seinem Glauben an Gold, Macht und Heimatmusike.

Bibliographische Angaben

Zuna Zuna mit Dennis Sand und Nils Frenzel, Richtung Paradies, Richtung Paradies: Von den Blocks aus Baalbek zum Traum von Heimat, Gold und Macht, fester Einband, Gewicht: 437 g, Verlag: Riva in der Münchner Verlagsgruppe GmbH, München 2020, 240 Seiten, ISBN: 978-3-96775-003-4, Preise: 19,99 EUR (Deutschland)

Anzeige