„Wo liegt Kuckerneese?“ – Serie: An der Haltestelle (Teil 2/4)

191
Arno Surminski auf seinem Waldgrundstück im schleswig-holsteinischen Wacken. © Foto/BU: Dr. Peer Schmidt-Walther, Aufnahme: Hamburg-Barmbek 24.11.2019

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). „Wo liegt Kuckerneese?“ ist eine Kurzgeschichte aus dem neuen Buch „An der Haltestelle“ von Arno Surminski. Hier im KULTUREXPRESSO präsentieren wir heute eine Vorveröffentlichung:

Während Hannes und Walter auf den Bus warteten, kam einer auf Krücken zur Haltestelle und studierte die Fahrpläne.

Das ist Egon, sagte Hannes leise. Mit dem sprechen wir kein Wort, der ist nämlich verrückt. An ungeraden Tagen redet er nur Platt. Je höger de Oap stiggt, je mehr wiest he sien Achterdeel, sagte er einmal zu Elvira. Die hat ihn zum Glück nicht verstanden, weil sie aus der hochdeutschen Gegend kommt.

Wundere mich bloß, wohin heutzutage Busse fahren, meinte Egon. Sogar Breslau haben sie auf dem Fahrplan.

Denkst du etwa, in Breslau gibt es keine Bushaltestelle? brummte Walter. Ich bin als Junge oft nach Breslau gefahren. Glaub‘ mir, es ist eine Riesenstadt mit einem Fußballstadion, einem Schwimmbad und Bushaltestellen ohne Ende.

Aber heute ist das anders, winkte Egon ab. Wer mit dem Bus nach Breslau ins Schwimmbad fahren will, den lachen die Hühner aus.

In einer Gartenecke versammelten sich Frauen und sangen: „Wenn ich den Wanderer frage…“, „Dort unten in der Mühle…“, „Am Brunnen vor dem Tore…“

Müssen schon ziemlich alt sein, wenn sie so etwas singen, meinte Walter. Wenn sie „Alte Kameraden“ anstimmen, singen wir mit. Aber das können Frauen nicht, „Alte Kameraden“ können sie nicht.

Walter fuhr mit dem Zeigefinger die Ortsnamen und Uhrzeiten auf dem Fahrplan ab.

Früher stand auch Memel auf dem Plan, sagte er.

Dahin fahren sie heute mit dem Schiff, nicht mit dem Bus, wusste Hannes.

Walter erzählte, wie er vor fünfzig Jahren mit dem Bus von Danzig nach Königsberg gefahren war. Eine wunderliche Reise. Weil es im Krieg kein Benzin gab, musste der Bus mit Holzkohle fahren. Das alle Haltestellen. Ob sein Kuckerneese eine Bushaltestellte hat, wusste Walter nicht. Einen Bus hab‘ ich als Kind nie gesehen, meistens fuhren wir mit dem Kahn spazieren.

Das Nest liegt bestimmt in Russland, meinte Hannes. Die Russen haben keine Busse, die fahren nur mit Panzern.

Anzeige