Dada wird 100 – Annotation zum Buch „Genese Dada“

© Scheidegger & Spiess

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Unglaublich aber wahr, Dada wird 100 Jahre alt. Was kann es also Schöneres geben, als in Ausstellungen und Büchern auf diese freudvolle Zeit des Juxes und der Dollerei zurück zu blicken. In Zürich taten sich 1916 einige Künstler rund ums Cabaret Voltaire zusammen, um Kraft ihrer Jugend mitten im 1. Weltkrieg durch größtmöglichen Unfug und fein ziselierte Provokation auf sich aufmerksam zu machen. Schnell gerieten die Künstler ins Fadenkreuz der Politik. Innenminister und brave Bürger jaulten auf, Verbote Verbote! Doch die KünstlerInnen ließen sich nicht beirren und der Siegeszug des Dadaismus um die ganze Welt begann. Im vorliegenden, wunderbaren Katalog, erfahren wir viel über die Anfangszeit im Cabaret Voltaire. Neben informativen Texten zur weiteren Entwicklung von Dada, glänzt der Band durch eine Reihe schöner Abbildungen und seltener Faksimile. Ein wahrlich feines Buch für alle Kunstfreunde und Dadaisten von heute.

* * *

Genese Dada, 100 Jahre Dada Zürich, Herausgegeben vom Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen, in Zusammenarbeit mit dem Cabaret Voltaire, Zürich, 248 Seiten, gebunden, 143 farbige und 23 Schwarz-Weiß-Abbildungen, Scheidegger & Spiess Verlag, Zürich 2016, ISBN: 978-3-858-81492-0, Preis: 38 Euro (D)

Anzeige