Die ersten 20 Seiten las ich atemlos – Annotation zum Roman „Das schwarze Königreich“ von Szczepan Twardoch

69
"Das schwarze Königreich" von Szczepan Twardoch. © Rowohlt Berlin

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Selten haben mich die ersten 20 Seiten eines Buches so gefesselt, wie in Twardochs neuen Roman. Zu Beginn sind wir mit Ryfka unterwegs, die im zerschossenen Warschau im Winter vor dem Einmarsch der Roten Armee nach Nahrung für sich und ihren halbtoten Lebensmenschen Jakub sucht. Beide sind Überlebende, Juden, die den Warschauer…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige