Dit is Berlin oder Waschlappen und Warmtanzen – Das Parkettfoyer der Deutschen Oper Berlin wird zum Tanzparkett

68
Auf dem Tanzpakett. Quelle: Pixabay, Foto: Bernard-Verougstraete

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Daß in der Migranten-Metropole Berlin verstärkt Waschlappen angepriesen werden und obendrein Warmtanzen kostenlos angeboten wird, das ist das Ergebnis von Entscheidungen übler Christen und Sozen, Olivgrüner und Besserverdienender der üblichen Einheitsparteien im Apartheid-, Vielvölker-, Vasallen- und Kriegsstaat BRD. Doch über die allgemeinen Zustände in der zerkleinerten Kleindeutschen Lösung, die der Aufstände wert wären, soll es hier und heute nicht gehen, sondern über eine Besonderheit in Berlin. Tanzkurse im Parkettfoyer der Deutschen Oper Berlin werden beworben und dann auch noch das mitgeteilt: der Eintritt ist frei. Fantastisch!

In einer Pressemitteilung des Staatsballettes Berlin vom 4.10.2022 mit dem Betreff „Let’s move – tanzt Euch warm!“ heißt es, daß „das Parkettfoyer … zum Tanzparkett“ werde. Zitat: „Das Staatsballett Berlin und die Deutsche Oper Berlin laden jeden Samstagnachmittag im November alle Tanzfreudigen ein, mit Tango, Swing und Salsa den sinkenden Temperaturen zu trotzen.

Jeweils ab 15.30 Uhr erklären Profis aus der Berliner Tanzszene die wichtigsten Schritte, die anschließend ausprobiert werden können – paarweise oder allein, mit Tanzschuhen oder auf Socken. Jeder der Termine ist einem Tanzstil gewidmet, am dritten Nachmittag steht ein Stück Tanz auf dem Programm, das mit dem Staatsballett-Repertoire zu tun hat und das zum Mittanzen eingeübt wird.“

Mit anderen Worten: Erst Waschlappen in der kalten Matratzenecken-Vereinzelung und dann Warmtanzen in einer Wärmestube der Migranten-Metropole. Wahnsinn, aber wahr!

Daß der Andrang groß werden könnte, das ist klar nach dem Politik genannten Scheibenkleister des Gesindels in Staat und Kapital, auch Politik-Pack genannt. Deswegen wird die Platzanzahl begrenzt. Eine „Zählkarten im Webshop, im telefonischen Kartenverkauf oder an der Tageskasse“ müsse für den Einlaß gebucht werden.

Die Termine der Tanzkurse, für die angeblich „keinerlei Vorkenntnisse erforderlich“ seien:

5. November 2022
Swing Dance mit Claire Chen und Fabian Brunner

12. November 2022
Salsa mit Sarah Balzat

19. November 2022
Tanz ist KLASSE! Workshop mit Kathlyn Pope

26. November 2022
Argentinischer Tango mit Lavinia Torrebruno und Chiche Núñez

Parkettfoyer der Deutschen Oper Berlin
Einlass 15 Uhr, Beginn 15.30 bis 17.30 Uhr

Anzeige

Vorheriger ArtikelEin Bildnis Nik Cave als junger Mann oder wenn weniger mehr ist – Annotation zum Buch „Jugendfeuer“ von Mark Mordue
Nächster Artikel„Der fliegende Holländer“ in einer Inszenierung von Michael Thalheimer und unter musikalischer Leitung von Kent Nagano an der Staatsoper Hamburg