Donau und Donaudeutsche im Donauschwäbischen Zentralmuseum in Ulm

129
Donau mit Strand. © Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow, 28.6.2014

Ulm, Deutschland (Kulturexpresso). Ein Volk, ein Fluß? Nun, es geht um die Donau und die Donauschwaben. Dafür würde „das Donauschwäbische Zentralmuseum (DZM) in Ulm … nach 20-jährigem Bestehen neue Schwerpunkte“ setzen, wie es in einer Artefakt-Berlin-Pressemitteilung vom 6.12.2021 heißt. „Eine interaktive und erlebnisorientierte Ausstellung zur Kulturgeschichte der Donau und des Donauraums“ würde „ab Mitte Februar…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige

Vorheriger Artikel„Ein Tagebuch, eine Komödie, eine Tragödie?“ – Annotation zum Roman „Sein oder Nichtsein“ von Klaus Pohl
Nächster ArtikelLebus Tag und Nacht – Zum Buch „Lebus – Ein Ortsportrait“ von Anne Hahn