Eröffnung der Sonderausstellung „Sternensucher – Von der Himmelsscheibe bis zur Rosetta-Mission“ in der Arche Nebra

225
Arche Nebra, Besucherzentrum. © Saale-Unstrut-Tourismus e.V.

Nebra, Deutschland (Kulturexpresso). An Saale und Unstrut würde Astronomiegeschichte erzählt werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Saale-Unstrut-Tourismus e.V. vom 16.9.2020. Das ist immer noch besser als Schauergeschichten über Killerviren, die sich nach und nach als Coronalügen entpuppen. Nun, über die berühmte Himmelsscheibe von Nebra, die am 4. Juli 1999 von Raubgräbern auf dem Mittelberg in der damaligen Gemeinde Ziegelroda nahe…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige