„Flotter Dreier“ für vier Verspielte und mehr

1033
Das Kartenspiel "Flotter Dreier" der Marke Huch. © 2020, Münzenberg Medien, Foto/BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Nein, dieser „Flotter Dreier“ hat nichts mit Blasmusik oder Beschlafen zu tun, sondern mit Karten. Nein, nicht Landkarten, sondern Spielkarten. Richtig, „Flotter Dreier“ der Ausrufezeichen-Spielemarke Huch ist ein Kartenspiel, bei dem 126 Karten, ein Stift und ein Block zum Einsatz kommen. Dass neben Hirn auch Humor gefragt sein muss, das wird spätestens…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige

Vorheriger ArtikelGeschaffen im „Arsch und Friedrich“ – Zur Nürnberger Punkband Akne Kid Joe
Nächster ArtikelVon Elfen, Zwergen und Pfaden in einem Zauberwald – Zum Legespiel „Fairy Trails“ von Uwe Rosenberg