Freier Eintritt zum Eröffnungsfest mit vollem Programm zur Spielzeit 2019/20 in der Berliner Staatsoper Unter den Linden

0
251
Blick in die Staatsoper Unter den Linden in Berlin.
Blick in die Staatsoper Unter den Linden. © Gordon Welters

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Die Berliner Staatsoper ist mal wieder für alle da und öffnet am Samstag, den 31. August 2019, ab 14 Uhr sogar die Türen zum Gebäude Unter den Linden, ohne Eintritt zu kassieren.

Die Eröffnung der Spielzeit 2019/20 soll mit einem Fest gefeiert werden. In einer Pressemitteilung der Staatsoper Unter den Linen vom 23.8.2019 wird mitgeteilt, dass „im Großen Saal, im Apollosaal, im Alten Orchesterprobensaal sowie hinter den Kulissen im Intendanzgebäude und im Probenzentrum … die Besucher ein abwechslungsreiches Programm“. Dabei seien Musikern der Staatskapelle Berlin, Sänger des Staatsopernchores, Ensemblesolisten und Mitarbeiter aus „Technik, Kostüm und Maske“.

Auf die Ohren gibt es „Arien und Chöre von Mozart, Rossini, Wagner, Verdi, Puccini, Purcell, Mussorgsky und Saint-Saëns. Zudem sei „das Publikum eingeladen, gemeinsam mit dem Staatsopern- und dem Apollo-Chor Musik aus Otto Nicolais Oper ‚Die lustigen Weiber von Windsor‘ zu proben und aufzuführen“.

Das alles und noch viel mehr findet auch im Innnehof des Intendanzgebäudes und im Probenzentrum statt. Beispielsweise würden „die Geheimnisse der Bühnentechnik gelüftet“ werden. Auf Führungen solle man weit rumkommen, auch in „den Orchestergraben und das unterirdische Bauwerk entdecken und erkunden können“.

Für die Kleinen werde unter anderem Kinderschminken, Figurenzeichne, Opern-Ralley, Mittanzen und Bemalen von Portikus-Bannern geboten.

Als PDFDrucken

Anzeige