„Holzbetten krachen, Mieder platzen und Heuballen brennen“ – Zum schlüpfriger Heimatroman „Edelweiß & Steckerleis“ von Annamirl Zuckerschnirl

0
134
Annamirl Zuckerschnirl: Edelweiß & Steckerleis
"Edelweiß & Steckerleis" von Annamirl Zuckerschnirl. © Südost Verlag

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Annamirl Zuckerschnirl ist anstößig und will das auch sein mit ihrem angeblich erotischen Heimatroman „Edelweiß & Steckerleis“.

Dass die blau-weiße und Bayern genannte Welt weit mehr zu bieten hat als Rekordmeister und Rekord(steuer)betrüger, hohe Berge und tiefe Dieselsümpfe, Hofbräuhaus und Hitlerputsch, Schickerie und (Märchen-)Schloss.

Die Bewohner Bayerns würden „ganz besonders gerne flirten, bussln und auf d’Stanz gehen“ wie der Südost-Verlag mitteilt und zwar „von Miederhausen bis zur Reiteralm sind paarungswillige Bayern auf der Suche nach der Liebe – oder einfach nur dem nächsten Gspusi.

So auch Anderl, Fridl, Sepp und Vinz, die bei einem feuchtfröhlichen Abend den Plan schmieden, es wieder einmal richtig krachen zu lassen. Als Anderl von seinem Onkel die Reiteralm erbt, erhoffen sich die vier Freunde unvergessliche Erlebnisse und machen sich auf die Reise zur urigen Almhütte. Begeben Sie sich mit den Burschen auf ein frivoles Abenteuer in luftigen Höhen und werden Sie Zeuge, wie Holzbetten krachen, Mieder platzen und Heuballen brennen – denn eins ist sicher: Obandln is unter weiß-blauem ­Himmel – bsonders schee und a bisserl was geht fast ollawei!“

Bibliographische Angaben

Annamirl Zuckerschnirl, Edelweiß & Steckerleis, Ein erotischer Heimatroman, 168 Seiten, Format: 13,5 x 20,5 cm, Klappenborschur, Südost-Verlag  in der Battenberg Gietl Verlag GmbH, 1. Auflage, Regenstauf, 2018, ISBN: 978-3-95587-737-8, Preis: 14,90 EUR (D)

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

− 1 = 6