Musik am Mäuseturm – Jazz-Festival im Juni 2022 in Bingen am Rhein

107
Der Mäuseturm im Rhein. Quelle: Pixabay, Foto: Mad Dillon

Bingen, Deutschland (Kulturexpresso). Über zwei Dutzend Künstler werden wohl vom 16. bis 18. Juni 2022 auf drei Bühnen in Bingen stehen, also in der Innenstadt die Bühnen für den freien Eintritt und am Kulturufer. Am Binger Rhein-Nahe-Ecks werden Joy Denalane, Nils Landgren Funk Unit, Max Mutzke, die SWR Big Band & Chris Potter, Richard Bona, Leslie Clio, die Jazzrausch Bigband, Marco Mezquida, Kinga Głyk, Jeff Cascaro, Julia Hornung, Alma Naidu und Sam Hylton, Philipp Schiepek und Roman Sladek, Marco Mezqudia und andere zu einem Jazz-Festival erwartet.

Die Kapitalgesellschaft Binger Tourismus & Kongress GmbH gilt als Veranstalter. Ihre Lohnarbeiter scheinen „Bingen swingt“, eine Veranstaltung mit einer Geschichte von über zwei Dutzend Jahren, in neue Schläuche gießen zu wollen. Hier und dort liest und hört man, daß das JAM Festival 2022 für die Freunde von „Bingen swingt“ und neue Besucher erdacht und gestaltet worden sei.

Immerhin bleibt die Stadt am romantischen wie verkehrsreichen Rheintal erhalten. Das Spektakel auf zwei Bühnen am Rhein-Nahe-Eck und auf einer Bühne im Park am Mäuseturm wird 45 Euro pro Person und Tag kosten. Das Festivalticket für drei Tage mit drei Bühnen und 25 Bands soll 99 Euro kosten. Was dann noch fehlt? Vielleicht ein frischer Riesling?

Mehr Informationen auf der Heimatseite jam-festival.com im Weltnetz.

Anzeige

Vorheriger ArtikelErasmus Schöfer ist tot – Ein kleiner Nachruf auf einen großen Dichter und Denker
Nächster ArtikelDie Geschichte der Ultras in Bergamo – Annotation zum Buch „Folle amore nostro“ von Daniele Belotti