Tagebuchaufzeichnungen als Taschenbuch – Annotation zu „In Stahlgewittern“ von Ernst Jünger

241
"In Stahlgewittern" von Ernst Jünger mit Adnoten von Helmuth Kiesel. © Klett-Cotta

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Das Erstlingswerk „In Stahlgewittern“ von Ernst Jünger ist allen Kennern und Kritikern ein Begriff. Nun erlebte Jüngers Weltkriegsmemoire jüngst die 7. Auflage der Taschenbuchausgabe. Ein Grund mehr, an dieses Schreckensepos zu erinnern. In eindringlich kühler Sprache beschreibt Jünger darin seine Jahre als Stoßtrupp-Führer im deutschen Heer von Januar 1915 bis zum August…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige