Von Menschen und Schiffen – Rezension zum Buch „Kiekut“ von Peer Schmidt-Walther

233
"Kiekut. Von Menschen und Schiffen. An Bord vor und hinter unseren Küsten" von Peer Schmidt-Walther. © Edition PSW

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Die Seefahrt ist immer noch Objekt romantischer Träume. Das gilt nicht nur für die weiten Ozeane, stolzen Hochseeschiffe und verwegenen Männer (und Frauen), die sturmerprobten und äquatorgetauften. Sondern auch für die Ostsee, unser „Hausmeer“, das mit tausenden Frachtern, Tankern und Arbeitsschiffen, Fähren, Sportbooten und Traditionsschiffen eines der meistbefahrenen Seegewässer der Welt ist. Dennoch sind der tatsächliche Arbeitsalltag und die täglichen Abläufe in der heutigen Seefahrt den meisten Menschen unbekannt. Wer einen Blick auf die Menschen und Schiffe werfen will, muss sich erst Zugang verschaffen.

Peer Schmidt-Walther tut das seit vielen Jahren. Der freie Journalist und Autor geht an Bord und hält Ausguck, nicht nur im übertragenen Sinne. Und er lässt seine Leserinnen und Leser in verschiedenen Zeitungen und Magazinen daran teilhaben. Seine Berichte aus dieser in vielerlei Hinsicht ganz eigenen Welt sind stets ebenso anschaulich wie fachkundig, schließlich ist er selbst früher zur See gefahren und weiß genau, wovon er spricht. Auch heute schlägt er keine Einladung auf die Brücke eines Schiffes aus, wenn er nicht gerade mit dem Kajak die Küsten erkundet oder in seinem Stralsunder Büro darüber schreibt.

Für sein neues Buch hat er rund 55 Reportagen der jüngeren Zeit ausgewählt und überarbeitet. Thematisch reichen die von Pommernjolle bis Containerschiff, von Kreuzfahrt bis Düngemitteltransport, von Lotsenalltag bis Eisbrecher, von DDR-Schifffahrt bis Zukunft der kleinen Küstenfahrt, von Segelsetzen auf einem Großsegler bis Überwintern im kleinen Motorboot. Mit feinem Gespür für die Mentalitäten der Menschen und unverhohlener Begeisterung für alles, was schwimmt, nimmt Peer Schmidt-Walther uns mit an Bord des Segelschulschiffs GREIF, zeigt das Captain’s Dinner auf einem KÜMO oder steigt in Anklam an Bord des letzten Peenefrachters MS DÖMITZ. Und auf der letzten Fahrt der URSULA B wird er sogar kurzzeitig zum Geisterschiff-Kapitän.

Bibliographische Angaben

Peer Schmidt-Walther, Kiekut, Von Menschen und Schiffen, an Bord vor und hinter unseren Küsten, 342 Seiten, Verlag: Edition PSW, Stralsund 2021, 19,50 Euro, ISBN 978-3-00-066860-9, Preis: 19,50 EUR (Deutschland), Bestellung beim Autor: peermaritim@googlemail.com

Anzeige