„Auf de Fresse“ oder unter Leute in Unterleuten – Hörbuch und Hörspiel

0
105
"Unterleuten" von Juli Zeh. © Der Hörverlag

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Zum Gesellschaftsroman „Unterleuten“ von Juli Zeh heißt es von Seiten der Verlagsgruppe
Random House mit Sitz in München, dass „der flüchtige Blick auf das Dorf in Brandenburg nur „altertümliche Namen der Nachbargemeinden, … schrullige Originale, die den Ort nach der Wende prägen“ und „unberührte Natur mit den seltenen Vogelarten“ bringe. Doch wer hinter die „Fassaden der kleinen Häuser“ blicke, der sehe „alte Streitigkeiten“ aufbrechen. „Und obwohl niemand etwas Böses will, geschieht Schreckliches“, heißt es weiter.

Zeh beschäftigt sich nicht nur mit dem Abseitigen der Berliner Republik, sondern mit „Fragen unserer Zeit …, der sich hochspannend wie ein Thriller“ lesen würden. Und so hört sich das liest. Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine Moral jenseits des Eigeninteresses? Woran glauben wir? Und wie kommt es, dass immer alle nur das Beste wollen, und am Ende trotzdem Schreckliches passiert?

Thrillig liest sich der Roman, dessen Geschichte „wie ein Kaleidoskop“ sei, „man dreht ein wenig, und alles sieht anders aus“. So und nicht anders hört sich das gleichnamige Hörspiel aus dem Hörverlag auch an, für das Axel Prahl, Hilmar Eichhorn, Udo Wachtveitl, Jördis Triebel, Jaecki Schwarz, Tanja Wedhorn, Moritz Grove, Wolfram Koch, Ulrike Krumbiegel, Swetlana Schönfeld, Winnie Böwe, Boris Aljinovic, Martin Seifert, Schortie Scheumann, Ernst-Georg Schwill, Carl Heinz Choynski, Malina Ebert, Alexander Khuon, Steffi Kühnert, Michael Rotschopf, Lisa Hrdina, Anna Böttcher, Christoph Gawenda, Thomas Fränzel, Mandy Rudski und Milan Peschel sprachen.

In der Fassung von 2016 (2 mp3 CD`s) spricht Helene Grass die Geschichte mit ruhiger Stimme. Das passt zu der Erkenntnis, dass die Idylle eines Dorfes in Brandenburg auch alles andere als himmlisch sein kann. Denn sobald die Harmonie des von klein- und bildungsbürgerlichen Geistern verklärten Landlebens gestört wird, beispielsweise durch Kapitalisten, die nah beim Dorf Windräder in den Himmel sprießen lassen wollen, bricht die Hölle aus.

Bibliographische Angaben

Juli Zeh, Unterleuten, Gesellschaftsroman, Originalverlag: Luchterhand HC, Regie: Judith Lorentz, Bearbeitet von Judith Lorentz, Hörbuch CD, 6 CDs, Laufzeit: 5 Stunden, 10 Minuten, Verlag: Der Hörverlag, Oktober 2018, minISBN: 978-3-8445-2980-7, Preise: 20 EUR (D), 20 (EUR (A), 30,50 sFr

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

8 + 1 =