Ariadna Galaz Vega und Jorge Peralta – mexikanische Künstler in Berlin

0
420
Die CALLADITOS Jorge Peralta Galindo und Ariadna Galaz Vega präsentieren ihre Werke. © 2019, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Berlin-Mitte, Deutschland (Kulturexpresso). Ariadna Galaz Vega und Jorge Peralta – zwei mexikanische Künstler in Berlin von vielen. Manche sind bekannt wie Bianca Monroy und Rosaana Velasco. Andere, wie Papa Chango (Vater Affe) bemalen ganz legal Hauswände. Das können Ariadna Galaz Vega und Jorge Peralta Galindo auch. Sie sind seit etwa drei Jahren als (los) CALLODITOS unterwegs. Gerade waren sie in Stockholm, dann fahren sie in den Süden Deutschlands. Sie besuchten das Ibug-Festival und werden Europa verlassen, um auf Einladung nach Chicago zu fliegen. Illinois liegt genau wie Mexiko in Nordamerika. Der große Sprung über den großen Teich ist damit gelungen, die Heimat in erfahrbarer Nähe. Nicht jeder Mexikaner, der in die Vereinigten Staaten reist, läuft zu Fuß durch die Wüste.

Jorge Peralta Galindo mit dem Bild „Un don protege su tierra – SU TIERRA brilla con su hacer.“ © 2019, Foto/BU: Andreas Hagemoser

In Berlin kann man zurzeit im öffentlichen Raum mindestens zwei Gemälde von Mexikanern sehen. Nach dem Motto „Tom streicht einen Zaun!“ (Tom Sawyer und Huckleberry Finn von Mark Twain) haben zwei (bzw. drei) Künstler die Zaunwand (wenn man hereinkommt, rechts ) im Hof gegenüber der Blindenwerkstatt Weidt bemalt im zweiten Hof ist ein Kino.

Jorge Peralta und Ariadna Galaz Vega mit Werk: Un don protege su tierra. © 2019, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Ariadna Galaz Vega und Jorge Peralta Galindo aus San Miguel de Allende in Mexiko

© 2019, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Ein Liebespaar, wie es im Hofe steht. Arbeit und Beruf miteinander zu verbinden, das ist hier gelungen. Vor über zehn Jahren lernten sich die beiden kennen, als sie Graphic Design studierten. Das blieb etwa acht Jahre langen platonisch. Vor drei Jahren funkte es dann zwischen ihnen. Die Calladitos wurden gegründet, eine Mini-Künstlergruppe, ein Künstlerpaar. Sie ist meist für die Farben zuständig, er zeichnet die Entwürfe. Doch so klar sind die Grenzen nicht, es sind keine Aufgabenbereiche, die hier aufgeteilt wurden. Und Ariadna Galaz Vega malt nicht einfach Malbücher aus, falls es das ein sollte, was sie sich ausgemalt hatten.

© 2019, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Auf ihre Kunstrichtung hin befragt antworteten die beiden, die nicht deutsch sprechen können: Concept art.

Die CALLADITOS Jorge Peralta Galindo und Ariadna Galaz Vega präsentieren Drucke ihrer Werke. © 2019, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Ihr Heimatort San Miguel de Allende liegt auf dem Weg von Mexiko-Stadt nach San Luis Potosi im gleichnamigen Bundesstaat weiter nördlich. San Miguel de Allende ist im Staat Guanajuato.

Der mexikanische Künstler Papa Chango aus Berlin malt (ein) Monster. © 2019, Foto/BU: Andreas Hagemoser
Kunstwand: Detail – „BERLIN LIEBE“. © 2019, Foto/BU: Andreas Hagemoser

Wer die Bilder sucht, geht einfach mal ins Central-Kino oder in das Freiluftkino Mitte.

Als PDFDrucken

Anzeige