Bauer Tanners Welt – Annotation zu „Tanners Erde“ von Lukas Maisel

28
"Tanners Erde" von Lukas Maisel. © Rowohlt

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Ein literarisches Kleinod, ein feinsinniges U-Boot, ein überraschendes Herbstbuch ohne Schnick &Schnack zaubert der Schweizer Maisel aus dem Hut und diese 121 Seiten haben es in sich.

Eine Novelle tief aus dem Landleben, wo sich aus dem Nichts ein Abgrund auftut, der allem, was vorher war, den Glanz nimmt und uns hustend, schniefend und nach Atem ringend zurücklässt.

Stark erzählt, einfach und schwer, irre und köstlich, unbedingt lesenswert!

Wer bis eben keine Angst vor Kühen und schweigsamen Bauern hatte, wird nach der Lektüre in eine andere Welt treten.

Bibliographische Angaben

Lukas Maisel, Tanners Erde, 144 Seiten, Verlag: Rowohlt Buchverlag, Hamburg, 1. Auflage, 19.7.2022, ISBN: 978-3-498-00308-1, Preis: 22 EUR (Deutschland)

Anzeige

Vorheriger ArtikelEin Kammerkonzert mit jüdischer Musik im Nikolaisaal in Potsdam
Nächster ArtikelAn einem „Museumssonntag“ im DHM in Berlin oder Offene Kunstaktion mit dem Künstler Caspar Pauli im Foyer des Pei-Baus