Das Musikzimmer ist leer – Chick Corea ist tot

54
Chick Corea, 2018 in Kongsberg Musikkteater. Quelle: Wikimedia, CC BY-SA 4.0, Foto: Tore Sætre

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Der am 12. Juni 1941 in Chelsea, Massachusetts, VSA, geborene Armando Anthony „Chick“ Corea starb am 9. Februar 2021 in Tampa, Florida, VSA, an Krebs. Über Jahrzehnte galt er als großer zeitgenössischer Jazz-Pianist und -Komponist, der den Jazz rockte. Für sage und schreibe 67 Grammy Awards war Chick Corea nominiert, immerhin 23 gewann der Mann, der als Vierjähriger bei seinem…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige