Ein Musiker malt oder „Impressioni mediterranee“ von Eckart Haupt im Carl-Maria-von-Weber-Museum in Dresen

0
124
Villa Gloria von Eckart Haupt.
Villa Gloria von Eckart Haupt, 31.7.2000. © Museen der Stadt Dresden

Dresden, Deutschland (Kulturexpresso). Unter dem Titel „Impressioni mediterranee“ wird vom 25.5.2018 bis zum 19.9.2018 im Carl-Maria-von-Weber-Museum eine Ausstellungen über einen Musiker gezeigt, der malt, also Arbeiten auf Papier vom 1945 in Zittau geborenen Eckart Haupt.

Von Haupt, Kennern als Flötenvirtuose bekannt, der ab 1970 unter Kurt Masur Soloflötist der Dresdner Philharmonie war, von 1981 bis zum Ruhestand war er Soloflötist an der Staatskapelle Dresden, liegt eine umfangreiche Diskografie vor, darunter Aufnahmen mit Werken von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach. Sein Repertoire reicht vom Barock bis zur Moderne.

Seit 1970 war Haupt auch als Hochschullehrer tätig, 1989 wurde er Professor für Flöte an der Musikhochschule Dresden. 2010 promovierte er zudem zum Doktor der Philosophie.

Doch im Carl-Maria-von-Weber-Museum geht es um Haupt als Zeichner und Maler, der in seiner Kindheit durch den Oberlausitzer Maler Hans Lillig, durch den Schriftsteller Ludwig Renn und durch das grafische Werk von Johannes Wüsten, später dann durch den Dresdner Maler und Architekten Peter Albert angeregt wurde. Sehen Sie selbst!

Die Eröffnung der Ausstellung findet am heutigen Abend ab 18 Uhr statt. Die Ausstellung im Carl-Maria-von-Weber-Museum, Dresdner Straße 44, 01326 Dresden, läuft vom 25.5. bis 19.9.2018 und kostet vier Euro Eintritt, ermäßigt drei Euro.

Als PDFDrucken

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

− 2 = 1