„Es ist im Grunde nicht nötig, neben mir noch andere Autoren zu lesen“ – Herr Kraussers mopsfidele Lyrik – Annotation zu „Glutnester“ von Helmut Krausser

54
"Glutnester" von Helmut Krausser. © Berlin-Verlag in Piper

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Es gib kein Genre, das Krausser noch nicht bedient hat. Neben Romanen, Biografien, Krimis (anfangs unter Pseudonym, man möchte ja nicht in den U-Topf geworfen werden), Theaterstücken, Tagebüchern, Opernlibretto usw., hobelt er immer wieder wahre Fundstätten seines poetischen Ichs unter die Jünger*innen. Nun schenkt Deutschlands bescheidenster Vielschreiber der Welt einen frischen Band Lyrik

Im neuen Band „Glutnester“ faucht und jodelt der Tausendsassa (steht so im Klappentext) mopsfidel durch die deutsche Sprache.

„Jeder hält sich für den Besten, doch nur ich bin wirklich gut“, dichtet das Genie auf Seite 105 und gibt damit den Ton vor.

„Frei von Angst wie von Talent“ sind selbstredend die ANDEREN, selbst Ich kann ein Anderer sein, beispielsweise im Gedicht mit dem schönen Titel „Feldherrenlied/ Wenn die Huren aus dem Lager reiten, um ihre Leiber aufzusparen für die Sieger…“

„Eines Tages werde ich tot sein und noch nicht alle Probleme gelöst haben“, erfahren wir ein paar Seiten vorher und wissen vor lauter Mitleid nicht, ob nun Karl Dall, Meister Propper oder Friedrich Hölderlin der Zwote zu uns spricht. Uns Halbgott Helmut kennt die Antwort, nach Hölderlin gab es keine Lyrik mehr, bis Krausser sich lyrisch ausschwitzte.

Vorher wird in schicklichen Tönen die Schönheit der Frau besungen, nebst Fragen der Kunst des Sushi-essen, die Krausser naturgemäß beherrscht wie keiner vor ihm.

Ich empfehle nach der Lektüre sogleich den Film Satansbraten von Fassbinder zu goutieren, wo Kurt Raab als Stefan George-Wiedergänger das Treiben verrückt macht.

Bibliographische Angaben

Helmut Krausser, Glutnester, Gedichte, 112 Seiten, fester Einband mit Schutzumschlag, Verlag: Berlin-Verlag in Piper Verlag GmbH, Berlin, 1. Auflage 1.2.2021, ISBN: 978-3-8270-1394-1, 22 EUR (Deutschland), 22,70 EUR (Österreich)

Anzeige