Gefühlsecht – Große Gefühle bei einer Runde „Cup Of Therapy“?

140
"Cup of Therapy - Das Spiel voller Emotionen". © Hutter Trade GmbH + Co KG

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Keine Ahnung, was das für ein Spiel ist, aber ein Spiel ist es. In gewisser Weise ist es ein Brettspiel. Dafür wird gepreßter Karton entfaltet zu einer quadratisch praktischen Spielfläche mit einer gewöhnungsbedürftigen Bemalung beziehungsweise Bedruckung. Schwarz auf Weiß dominiert, aber acht Farben sind auch mit dabei.

Dort wo eine Schildkröte abgebildet ist, stehen die Begriffe Trübsal, Trauer, Traurigkeit, Leid, Tristesse, Schmerz, Kummer und noch mehr in fremden Sprachen in einem dunklen Blau. Rechts daneben ist eine Löwe zu sehen und in Hellblau Begriffe wie Dankbarkeit, Fröhlichkeit, Freude, Glück und so weiter. In gewisser Weise ist das Spielbrett beziehungsweis der Spielplan kunterbunt und voll mit Farbe und Begriffen, die Gefühle beschreiben sollen, die in acht „Gefühlsinseln“ eingeteilt sind. Dazu kommen Gefühlskarten, 60 Gefühlsplättchen und sechs Spielfiguren sowie ein Würfel.

„Cup of Therapy – Das Spiel voller Emotionen“. © Hutter Trade GmbH + Co KG

In einer Pressemitteilung der Hutter Trade GmbH + Co KG vom 30.6.2021 heißt es: „Jeder Spieler erhält zu Spielbeginn 6 Gefühlskarten. Diese Karten zeigen Illustrationen, die unterschiedliche Gefühle darstellen. Der aktive Spieler würfelt und bewegt seine Figur auf dem Spielbrett. Zieht er auf eine Gefühlsinsel, hat er die Möglichkeit, mittels seiner Karten etwas zu dem Gefühl zu erzählen. Die Geschichte kann persönlicher Natur sein, kann aber auch einfach eine Interpretation der Karten darstellen. Für jede Karte, die der Spieler in die Geschichte einbauen kann, erhält er ein Gefühlsplättchen. Die Mitspieler können der Geschichte auch passende Karten beisteuern und sie damit bereichern.

Das Spiel endet, sobald ein Spieler Gefühlsplättchen von mindestens 5 verschiedenen Gefühlsinseln gesammelt hat.“

Richtig gelesen, irgendwie ist „Cup Of Therapy“ auch ein Kartenspiel und ein Würfelspiel, das allerdings als „Lifestyle“-Spiel vermarktet zu werden scheint. Dazu heißt es: „Cup Of Therapy“ ist ein neues Konzept, das im Mai 2017 entstanden ist. Die Psychotherapie-Profis Antti Ervasti und Elina Rehmonen haben diese Welt zusammen mit dem preisgekrönten und international anerkannten Illustrator und Grafikdesigner Matti Pikkujämsä entworfen. In den ‚Cup Of Therapy‘-Produkten werden die großen und kleinen Problempunkte des Lebens auf eine sanfte Art und Weise dargestellt. Die Illustrationen vermitteln Ermutigung, Trost und Humor. Mit Hilfe der Produkte möchten sie schwierige und sensible Themen und Situationen zur Sprache bringen. Jede ‚Cup Of Therapy‘-Zeichnung ist sorgfältig durchdacht. Sie bieten den Menschen eine spannende Möglichkeit, sich mit diesen universellen, teilweise sogar herausfordernden Themen auseinanderzusetzen.“

Was bei den Finnen funktioniert, und Ervasti und Rehmonen sowie Pikkujämsä sind Finnen, das sollte auch bei Deutschen flutschen, oder? Daß dieses Spiel gelinde gesagt etwas anderes ist, sogar gefühlsecht, das macht es anfangs für alle interessant.

Und wie sieht es mit den Gefühlen bei den größeren Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden sowie kindlichen Eltern aus? Versuchen Sie eine Runde Familientherapie von Finnen – und reden Sie darüber!

Spielographische Angaben

Cup Of Therapy, Anzahl der Spieler: 2 bis 6, Alter der Spieler: ab 12 Jahre, Dauer des Spiels: 30 Minuten, Verlag: Hutter Trade GmbH + Co KG, 2021

Anzeige