Hatü und der böse Kasper – Annotation zum Roman der Augsburger Puppenkiste „Herzfaden“ von Thomas Hettche

205
"Herzfaden" von Thomas Hettche. © Kiepenheuer & Witsch

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Die geniale Augsburger Puppen-Kiste begeisterte auch alle Kinder hinter dem Eisernen Vorhang, insofern ihre Eltern die Fernsehantenne korrekt Richtung Westen ausgerichtet hatten und keinen auf braver Parteigenosse machten. In seinem Roman „Herzfaden: Roman der Augsburger Puppenkiste“, schafft es Thomas Hettche auf grandiose Art, die magischen Marionettengeschichten unserer Kindheit in einen heißen Roman…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige

Vorheriger ArtikelWeltherrscher mit Skateboard – In einer spannenden autobiographischen Reportage blickt Anna Wiener ins Räderwerk des Internets
Nächster ArtikelCatalan Film Festival in Schottland in Kinos und im Weltnetz