Heinz Emigholz‘ Film „Streetscapes [Dialogue]“ gebührt das Verdienst, Häuser der Architekten Julio Vilamajó, Eladio Dieste und Arno Brandlhuber zu zeigen und ins Bewusstsein zu holen

827
Ein Treppenhaus. © Foto/BU: Andreas Hagemoser, 2017

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Heinz Emigholz liebt Häuser und zeigt sie gern anderen. Darum dreht er Filme. Eine Tetralogie, die dieses Jahr auf der Berlinale gezeigt wurde, lautet „Streetscapes“. Der dritte Teil von vieren lauet „Streetscapes – Dialogue“. Vielleicht sollte man diesen Teil als ersten sehen, dann erschlösse sich vieles schneller. Der Film arbeitet mit drei…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige