Mette Juul tritt im Oktober 2021 in Deutschland auf

24
Mette Juul: "Change". © Mette Juul

Bamberg, Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). Die Liedermacherin Mette Juul aus Dänemark tritt am 21. Oktober 2021 in Berlin in den Nordischen Botschaften und einen Tag später in Bamberg im Jazzclub auf. Klar, daß ihr Quartett auch auf der Bühne steht.

Lars Danielsson, die Gitarristen Ulf Wakenius und Gilad Hekselman sowie Per Møllehøj sind also mit von der Partie auf der Platte, auf der sie mit ihren Instrumenten Mette Juuls Vorliebe für die Gitarre unterstreichen durfte. Heine Hansen machte mit Klavier, Celeste, Rhodes und der Mundharmonika mit.

Mit im Gepäck hoffentlich auch das Album „Change“, 2019 bei Universal Music Group erschienen, die sie zusammen mit Toningenieur Lars Nilsson und Bassist Lars Danielsson im Studio produzierte. Vielleicht ist auch das eine oder andere Stück älterer Alben dabei. Dazu gehören „There is a Song“ (2015), „Moon on my Shoulder“ (2012) mit Blue-Note-Trompeter Ambrose Akinmusire und das Debütalbum „Coming in from the Dark“ (2010) mit Palle Mikkelborg, Alex Riel unter anderen.

Auf jeden Fall wird wohl das neueste Album „New York – Copenhagen“ (2020) vorgestellt werden mit Snorre Kirk (Schlagzeug), Peter Rosendal (Klavier) und Anders Fjeldsted (Bass). Die drei Musiker bilden mit Mette Juul (Gesan und Akkustikgitarre) das Quartett.

Anzeige