Minen statt Wälder und alles andere auch – reinster Mumpitz oder lauter dunkler Müll als „Robin Hood“

961
Szene mit Taron Egerton in "Robin Hood" (2018) von Otto Bathurst. © Studiocanal GmbH / Larry Horricks

Berlin, Deutschland (Kulturexpresso). So wenig Robin Hood war selten. Anders formuliert: Die Verfremdung der ersten Quellen ist über die Jahrhunderte vom Angeblichen ins Absurde abgeglitten. Dass die ältesten Quellen schriftliche sind und aus der Mitte des 15. Jahrhunderts stammen, das muss erwähnt werden wie die Tatsache, dass Hood als gefährlicher Wegelagerer einfacher Herkunft geschildert wurde,…

Der Inhalt ist nur für Abonnenten.
Anmelden Abonnieren

Anzeige

Vorheriger Artikel„Das Schloss“ von Keimzeit
Nächster Artikel»Carl Melchior – Jüdischer Vorkämpfer eines europäischen Friedens« – Zur Eröffnung der Carl-Melchior-Ausstellung